Städtereisen nach Stockholm

Die schönste Reisezeit um eine Stockholm Städtereise zu unternehmen ist ganz klar der Sommer. Denn in dieser Zeit vermittelt die größte skandinavische Stadt, die zugleich auch die schwedische Hauptstadt ist, ihren Besuchern ein unvergessliches Flair.

Um die vielen Sehenswürdigkeiten der wunderschönen Stadt gut erreichen zu können, gibt es viele Jugendherbergen und Hotels Stockholm stadtnah bzw. in der Innenstadt, die ihren Gästen viele Vorteile, wie etwa eine gute Anbindung an Verkehrsmittel und eine Vielzahl von atemberaubenden Besichtigungsstätten bieten. Auf einer der 14 Inseln, auf welchen die Stadt einst erbaut wurde, befindet sich Gamla Stan, eine Altstadt die wunderschöne enge Gassen besitzt die zum bummeln und Sightseeing einladen. Diese Altstadt hat Stockholm auch seinen Beinamen, „Nordens Venedig“ eingebracht. Auch sollte man sich die Ausstellung des versunkenen Schiffs Vasa, das man im Vasamuseet betrachten kann, nicht entgehen lassen.

Oder man unternimmt einen Abstecher auf die Insel Djurgarden, auf welcher sich das Skansen Freilichtmuseum befindet, welches in das Leben der Wikinger Einblicke gewährt. Übersetzt heißt diese Insel „Tiergarten“ und beherbergt neben dem Wikingermuseum auch einen Zirkus und Gröna Lund, einen Vergnügungspark der abwechslungsreichen Spaß für die ganze Familie ermöglicht. Wenn man schon eine Inselreise unternimmt, müssen natürlich auch die Schären besucht werden. Hierbei handelt es sich um eine Vielzahl an kleinen idyllischen Inseln, die sich rund um Stockholm verteilen und ein sehr beliebtes Ziel für Ausflüge sind.

Aber Stockholm lässt sich auch im Winter erleben. An kühlen Tagen zieht man sich einfach in eines der in der Altstadt befindlichen Restaurants zurück. Auch viele Cafes laden zu einer Pause ein. Am besten nutzt man die Möglichkeiten sich zu stärken nach einer ausgiebigen Shoppingtour. Das Stockholmer Einkaufsviertel muss man nämlich gesehen haben. Pate für „Sofo“ ist ganz klar das Londoner „Soho“, welches man auch auf den ersten Blick erkennt. Begibt man sich nach „Söldermalm“, das Szeneviertel Stockholms, erkennt man auch hier die Ansätze einer anderen Stadt. Diese erinnern sofort an Lissabons Bairro Alto.

Schreibe einen Kommentar